Die erfolgreichsten Automarken im Web: BMW, Seat, Audi





Die erfolgreichsten Automarken im Web: BMW, Seat, Audi


thinktank-pr.de.de
24.05.2019

Die erfolgreichsten Automarken im Web: BMW, Seat, Audi

In aller Munde und dabei hoch angesehen sein – im deutschsprachigen Internet schaffen das BMW, Seat und Audi erfolgreicher als jede andere Automarke. Das zeigt die Benchmarkstudie „Die besten 20 Automarken im Web“ der Kommunikationsagentur Faktenkontor.


Wie häufig wird über eine Automarke in Sozialen Medien und Online-Nachrichten gesprochen – und wie gut schneidet die Marke dabei ab? Das hat das Faktenkontor mit Hilfe des Web-Analyzers in einer semantischen Analyse von über einer Million Social-Media-Quellen und zehntausender Online-Nachrichten ermittelt.

Ergebnis: BMW und Seat führen mit deutlichem Abstand vor Audi auf dem dritten Platz. Diese drei Automarken werden bei Facebook, Twitter, in Foren und Blogs sowie Online-News am häufigsten genannt – und in jedem dieser Kanäle werden die Marken mehr als doppelt so häufig in positivem Zusammenhang erwähnt als in negativem.

Automarken im Internet: Foren und Blogs für Masse, Facebook für Klasse

Im deutschsprachigen Web 2.0 und Online-News werden Automarken besonders häufig in Internet-Foren und Blogs erwähnt. Damit bescheren diese Kanäle den Autoherstellern eine besonders hohe Aufmerksamkeit im Internet. Allerdings sind die Diskussionen in Bezug auf die Automarke hier meist neutral. Den größten Anteil an positiven Erwähnungen erreichen die im Web erfolgreichsten Automarken hingegen auf Facebook. Branchenprimus BMW kommt hier auf 7,9 Prozent positive Erwähnungen und nur 1,6 Prozent negative. Seat wird zu 4,2 Prozent in positiver Stimmung genannt und zu 1,3 Prozent in negativer. Audi bringt es hier auf 7,1 Prozent positiv zu 0,9 Prozent negativ. Audi steht auf Facebook damit besser da als seine spanische Schwestermarke, die im Gesamtranking vor der mit den vier Ringen liegt.

Auf den drei letzten Plätzen des Vergleichs von 20 Automarken landeten Dacia, Hyundai und Kia. Für den Letztplatzierten Kia gibt es aber ein Trostpflaster: Zwar wird der Koreaner kaum erwähnt – aber wenn, dann positiver als alle anderen Marken, inklusive der Gesamtsieger.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.