Facebook-Frust – Unternehmensprofile werden ignoriert





Facebook-Frust – Unternehmensprofile werden ignoriert



thinktank-pr.de.de
25.10.2018

Facebook-Frust – Unternehmensprofile werden ignoriert

Lediglich sechs Prozent aller Facebook-User interagieren mit Profilseiten von Unternehmen. Damit wird die Annahme verdrängt, dass eine Profilseite auf Facebook mit vielen Fans ein Garant für Kundendialog und Sichtbarkeit ist.


© Schulz-Design – Fotolia.com

 

 

Qualität vor Quantität ist das Motto wenn es um Fans auf Facebook geht. Mit wenigen „Superfans“  zu kommunizieren ist nachhaltiger als eine sechsstellige Zahl von anonymen Fans mit täglichen Posts zu bombardieren – so die Social Media Agentur Napkin Labs aus den USA. Die Bindung die dadurch zu den Usern aufgebaut wird, ist persönlich und Superfans werden leicht zu wertvollen Multiplikatoren und Markenbotschaftern.

Zudem wurde in der Studie festgestellt, dass die Aktivität der Facebook-Fans abnimmt, je mehr Fans das Unternehmen hat. So wurden auf Profilseiten von Unternehmen mehr als einer Million Fans, 60 Prozent weniger Aktivität verzeichnet als bei Profilseiten mit 500.000 – 600.000 Fans.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.