SEO für Pressemeldungen: Mit Keywords und Links in den Suchmaschinen ganz vorne





SEO für Pressemeldungen: Mit Keywords und Links in den Suchmaschinen ganz vorne


thinktank-pr.de.de
24.05.2018

SEO für Pressemeldungen: Mit Keywords und Links in den Suchmaschinen ganz vorne

Wer mit seinen Pressemitteilungen online erfolgreich sein will, sollte beim Verfassen nicht nur journalistische Maßstäbe im Blick behalten. Es gilt, die Pressetexte so zu optimieren, dass das eigene Unternehmen und die Produkte besser gefunden werden. Lernen Sie mit diesen Tipps von ddp direct, wie Sie in den Suchmaschinen ganz nach oben kommen.


Pressemitteilungen sind bereits von Haus aus eine gute Maßnahme für die Suchmaschinenoptimierung, da sie alles mitbringen was Suchmaschinen mögen:

  • sie sind aktuell
  • sie enthalten viel Text
  • sie verlinken in der Regel auf eine Webseite

1. Die richtigen Keywords finden

Kern jeder Suchmaschinenoptimierung sind die Keywords. Das heißt, in der Pressemeldung müssen vor allem die Suchwörter und Kombinationen enthalten sein, nach denen der Internetuser auch wirklich sucht. Es geht dabei nicht darum, unter welchen Begriffen man gern gefunden werden möchte. In der Regel geht man folgendermaßen vor:

  • Brainstorming zu möglichen Suchbegriffen zum Thema. Hierbei an Synonyme denken und Fachvokabular beispielsweise aus eigenen Prospekten nutzen. Ruhig auch zusammenhängende Begriffe verwenden, so wie sie der User in die Suchmaschine eingeben könnte. Ein Beispiel: Es wird monatlich 2.000 Mal nach „iPhone Lederhülle“ gesucht – soll mein Text einen Shop für iPhone Lederhüllen promoten, dann macht es also Sinn, Sätze wie „Die iPhone Lederhülle schützt nicht nur das Smartphone, sondern ….“ einzubauen.
  • Bewertung der Begriffe nach ihrer Suchmaschinenrelevanz. Heißt: Wird wirklich nach den Begriffen gesucht, die ich herausgefunden habe und wenn ja, wie oft? Dazu kann lässt sich das Google Keywordtool nutzen.
  • Keyword-Dichte festlegen: Eine Pressemeldung sollte auf nicht mehr als zwei bis drei Suchbegriffe oder Kombinationen optimiert werden. Diese Begriffe sollten dann mit einer Keyword-Dichte von zwei bis fünf Prozent in den Text eingebracht werden. Das heißt: Das jeweilige Suchwort möglichst nicht mehr als zwei bis fünf Mal pro 100 Wörter nennen, da es sonst als Spam missverstanden werden kann.

Die Keywörter sollten unbedingt auch im Titel der Pressemeldung sowie im Teasertext vorkommen.

 

2. Inhalt und Stil der Pressemeldung

Auch SEO-optimierte Texte sollten für Menschen und nicht für Maschinen geschrieben werden. Somit sind alle journalistischen Grundregeln zu beachten, also z.B. kurze prägnante Sätze. Schreiben Sie den Text individuell (so erzeugen Sie einzigartigen Content) und kopieren Sie ihn nicht einfach von Ihrer Webseite. Inhaltlich sollten Sie immer ein aktuelles Meta-Thema finden, Suchmaschinen mögen aktuelle Inhalte bzw. es wird danach öfter gesucht. Eine Pressemeldung mit dem Titel „Sind Winterreifen Pflicht“ macht z.B. auch aus SEO-Sicht im Herbst Sinn, weil dann die Suchanfragen zu solchen Themen steigen.

3. Der richtige Aufbau einer Pressemeldung aus SEO-Sicht

Headline

Die Überschrift muss auf den Punkt bringen, worum es geht und die relevanten Keywords enthalten. Sie sollte nicht mehr als 70 Zeichen lang sein. Statt „Endlich raus in die Berge: Urlaub kann so schön sein“ besser schreiben: „Wanderurlaub in Österreich: Diese Touren sind wirklich schön“.

Teasertext

Dieser Anrisstext fasst in zwei bis drei Sätzen den Kern der Meldung zusammen. Da dieser von Google & Co. gern als Beschreibungstext für die Kurzdarstellung genutzt wird, sollten auch die Keywords erwähnt werden. Dieser Absatz sollte aus ca. 150 Zeichen bestehen.

Pressetext (Body)

Der Body-Teil enthält den eigentlichen Inhalt Ihrer Pressemeldung. Schreiben Sie hier das Wichtigste an den Anfang und vermeiden Sie Füllwörter und Sätze. Sagen Sie kurz, prägnant und klar, worum es in der Pressemeldung geht.

Footer

Am Ende der Pressemeldung sollten Sie Ansprechpartner und eine kurze Unternehmensbeschreibung (etwa vier bis fünf Sätze) inklusive Leistungen unterbringen. Dies ist eine gute Gelegenheit, noch mal ein paar Keywords aufzuführen. Beispiel: Die Mustermann GmbH existiert seit 1982 und produziert neben Gabelstaplern auch spezielle Hubwagensysteme für die Lagerlogistik und Rangierwagen des Typs RNG2810.

4. Links

Links sind ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Es gibt zwei Möglichkeiten, Links im Text unterzubringen

  • Mehr Informationen können unter www.mustermanngmbh.de/produkte/gabelstapler eingesehen werden.
  • Die speziellen Gabelstapler erfüllen alle Standards …

Die zweite Variante ist besser, da hier das Keyword (Gabelstapler) direkt mit dem Hyperlink verknüpft ist. Ob diese Linkform möglich ist, hängt immer davon ab, wo die Pressemeldung platziert werden soll. Auf der eigenen Webseite oder im Blog ist es kein Problem, auch einige Presseportale beherrschen diese Form der Links inzwischen. Um einen solchen HTML-Link zu setzen nutzt man folgendes Format <a href="http://www.meinziellink.de">Mein Verlinkungstext</a>

Sollte nur die Möglichkeit bestehen, Links im Format www.Link.de zu platzieren, so sollte man diese dennoch wahrnehmen. Das Umfeld der Keywords wirkt sich trotzdem positiv auf die Suchmaschinenoptimierung aus und jeder Link ist von einer externen Webseite auf die eigene wichtig, wenn er in einem thematisch passenden Umfeld platziert wurde. Grundsätzlich sollte mit Links sparsam umgegangen werden, alle 100 Wörter kann einer platziert werden. Insgesamt sollten es nicht mehr als drei Links pro Pressemeldung sein.

Auszüge aus:

Dieser Leitfaden zur Suchmaschinenoptimierung von Pressemitteilungen wurde von ddp direct veröffentlicht. Der Distributionsdienstleister für die Verbreitung von multimedialen Pressemitteilungen hat 2009 seinen Betrieb aufgenommen und ist heute zweitgrößter Dienstleister der Branche.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.