Sponsoren-Ranking: Marken als Fußball-Sponsoren kaum bekannt





Sponsoren-Ranking: Marken als Fußball-Sponsoren kaum bekannt





14.06.2018

Sponsoren-Ranking: Marken als Fußball-Sponsoren kaum bekannt

40 Prozent der deutschen Männer wissen, dass VW der Hauptsponsor des VfL Wolfsburg ist. Der Autohersteller ist damit Sponsoring-Meister – obwohl der Verein es in der Liga nur auf Platz 8 schaffte. Die Deutsche Telekom landet auf Rang 2. 39 Prozent der Männer kennen das Unternehmen als Sponsor des FC Bayern München. Der deutsche Meister schafft es hingegen im ‚Sponsorenranking‘ nur auf Platz 4.


Lediglich knapp ein Drittel der Männer ordnet Evonik richtig als Hauptsponsor von Borussia Dortmund zu. Von dem Jubel und der Sichtbarkeit der Mannschaft in den Medien hat das Unternehmen also scheinbar nicht in besonderem Maße profitiert wie die Sponsoring-Konkurrenz.

Sponsoren des 1. FSV Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen und der TSG 1899 Hoffenheim könnten sich ebenfalls fragen, ob ihr Engagement sich tatsächlich auszahlt: Weniger als zehn Prozent der Befragten können die jeweiligen Hauptsponsoren korrekt zuordnen. Zwei der drei Absteiger punkten hier deutlich stärker: Sowohl beim 1. FC Köln als auch bei Hertha BSC sind 30 Prozent der Männer die Hauptsponsoren bekannt.

Hintergrundinformationen:

In einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung (664 Personen im Alter von 14 bis 79 Jahren, Mai 2012) hat sich das Monheimer Institut in Zusammenarbeit mit der respondi AG der Frage gewidmet, ob die Hauptsponsoren der 18 Fußballvereine der 1. Bundesliga in der Saison 2011/2012 bekannt sind und den Vereinen richtig zugeordnet werden.


Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


* – Pflichtfeld



*








CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*



*





EmpfehlenDruckenPDF





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.